KometLandesstiftung Baden-Württemberg

Klangraum Schule – Musik macht pfiffig!

Ein Projekt der Kulturwerkstatt e. V., das im Rahmen von  KOMET – Kompetenz- und Erfolgstrainings für Jugendliche – stattfand. KOMET ist ein Programm der Landesstiftung Baden-Württemberg.

Projektleiter: Simon Madaus
Projektzeitraum: 07/2006 – 12/2006

Ziel war, das informelle Lernen an Schulen durch Träger der außerschulischen Jugendbildung zu fördern. Die Kulturwerkstatt e.V. konnte als Kooperation die Eduard-Spranger-Schule Reutlingen gewinnen.

Folgende Ziele wurden erreicht:

  • Die Schüler und Schülerinnen sollten lernen, im Team zu arbeiten und gemeinsam Erfolgserlebnisse genießen.
  • Mit dem Medium “Musik” sollten die Schüler auch andere Schlüsselkompetenzen erwerben:
    • die eigene Kritikfähigkeit ausbauen,
    • Verantwortung übernehmen oder
    • die Stärkung des Selbstbewusstseins.
  • Die sozialen und kommunikativen Fähigkeiten wurden weiterentwickelt und gefördert.

So wurde eine Band von 13 Schülern und Schülerinnen zusammengestellt, die für ein halbes Jahr dieses Projekt durchliefen.

Die musikalischen Ziele waren:

  • Grundkenntnisse an den Instrumenten erwerben.
  • Die Technik zu bedienen.
  • Songs und Texte schreiben.
  • Lernen, gemeinsam in der Gruppe zu musizieren: nicht gegeneinander, sondern miteinander!
  • Die Instrumente auf- und abbauen.
  • Lampenfieber aushalten und Erfolgserlebnisse (Auftritte) genießen.

Eduard-Spranger-SchulbandAm Ende des Projektes wurden die fertigen Songs auf eine CD aufgenommen. Die Schüler und Schülerinnen planten Auftritte, die sie selbst organisierten und durchführten. Hierzu gehörte beispielsweise der Auftrag, einen Flyer selbst zu designen. Auch das CD-Cover wurde von den Schüler und Schülerinnen selbst entworfen.

Und so ging es weiter …

Dieses Projekt konnte in Zusammenarbeit mit der Schule, dem Förderverein und der Kulturwerkstatt e.V. als Schulband weitergeführt werden. So konnte KOMET nachhaltig gesichert werden, was als großer Erfolg anzusehen ist!

Die TeilnehmerInnen der ersten Stunde wurden nach und nach durch neue Schüler und Schülerinnen “verjüngt” und die Band besteht nunmehr seit 2 Jahren. Spätestens im März 2009 müssen wieder jüngere Schüler nachrücken, da die meisten Mitglieder der Schulband jetzt in der 9 Klasse sind und bald ihren Abschluss machen.

Geprobt wird einmal wöchentlich in den Räumen der Musikwerkstatt unter Anleitung eines Musikpädagogen. Die Band covert einige Songs, schreibt aber auch eigene Stücke, die dann regelmäßig an der Schule in Form von Auftritten präsentiert werden. Im Moment besteht die Band aus 7 Schülern.

Eduard-Spranger-SchulbandIm Bild sehen wir die Rhythmussektion der Eduard-Spranger-Schulband. Für Songs wie “Smoke on the water”, “All summer long”, “It’s my life” und viele andere Rockklassiker liefern die Jungs das Fundament auf dem dann Gesang und Keyboard Akzente setzen können.

Großer Dank gilt neben dem ehemaligen Musiklehrer Christian Hirschmann vor allem auch dem Schulleiter Herrn Kick, sowie den beiden KlassenlehrerInnen Frau Mutschler und Herrn Herrman, die engagiert zum Gelingen des Projektes beitragen.

Insgesamt kann man festhalten, dass das Projekt allen Beteiligten großen Spaß macht und sich die aufgenommenen Songs wirklich sehen bzw. hören lassen können. Allerdings ist noch offen wie und in welcher Form das Musikprojekt in der Zukunft fortgeführt werden kann.