DieGesellschafterProjektleitung: Birgit Neugebauer,
Benjamin Strohmaier
Projektzeitraum:
01/2007 – 11/2007

In groben Zügen geht es darum, die Musikwerkstatt lebendiger zu machen und das Nebeneinanderher der Bands zu einem bunten Miteinander zu gestalten.

An unserer Pinnwand bei den Proberäumen die Einladung zum ersten Gesamtteamtreffen

An unserer Pinnwand bei den Proberäumen die Einladung zum ersten Gesamtteamtreffen

Unterschiedliche Jugendliche begegnen sich, proben in neu zusammengestellten Formationen und planen einen gemeinsamen Event-Abend.

Die zündende Idee für “Musikwerkstatt United” kam von einem Jugendlichen der Musikwerkstatt – diese Eigeninitiative freut uns ganz besonders.

Unser Plan

Aus der Vielzahl von Bands sollen sich Einzelne zu neuen Formationen zusammenfinden und gemeinsam über den Projektzeitraum hinweg einige Songs einproben. Diese werden in einer Recording-Session auf CD aufgenommen und als krönender Abschluss wird ein Konzertabend organisiert.

Mit diesem wunderschönen Flyer haben wir in den Bands für die Projektteilnahme geworben.

Mit diesem wunderschönen Flyer haben wir in den Bands für die Projektteilnahme geworben.

Parallel und begleitend kümmert sich ein Projektteam um die Dokumentation des Projektes und im Besonderen um die Organisation und Gestaltung des Konzertabends.

Chancengleichheit, Teilhabe und Partizipation

Im bandübergreifenden Projekt begegnen sich Jugendliche mit sehr unterschiedlichem Background und Stil. Offenheit, Toleranz und die Bereitschaft zur Auseinandersetzung ist gefordert.

Selbstorganisation, Engagement und Durchhaltevermögen stehen im Vordergrund. Die Kids sind verantwortlich für den Verlauf des Projektes, können aber auch selbstbestimmt gestalten.

Selbstverständlich wird das Projekt von MitarbeiterInnen der Kulturwerkstatt begleitet. Strukturell, organisatorisch und beratend greifen wir den Kids unterstützend unter die Arme (“kneifen” sie vielleicht mal wenns hängt oder helfen über kriselige Situationen hinweg).

One two three four – go!

Beim ersten Projekttreffen

Unsere tollen Kids beim 1. Projekttreffen

Am 25.01.07 fand das erste gemeinsame Treffen aller am Projekt interessierten statt. Mit 15 Jugendlichen hatten wir eine schöne, arbeitsfähige Gruppe beisammen.

Es gelang uns, drei Formationen mit jeweils 4 Leuten zu bilden und das Projektteam zu definieren.

Um einen guten Transfer zwischen Projekt und “Musikwerkstatt-Zentrale” zu gewährleisten, ist in jeder Formation und im Projektteam eine Bezugsperson dabei, die an einem MentorInnentraining teilnahm oder im Moment teilnimmt.

Wir sind gespannt was die Kids mit vereinten Kräften auf die Beine stellen!

Beim ersten Projekttreffen

Unsere tollen Kids beim 1. Projekttreffen

Projektteamtreffen am 05.07.07

Wir haben uns darüber ausgetauscht, wie es in den einzelnen Formationen läuft.

Eigentlich gut – wenn die Proben zustande kommen. Im Zeitalter der “all- und zu jeder Zeit Erreichbarkeit” über verschiedenste Plattformen sollte es doch ganz einfach sein, jeweils 4 Leute zu koordinieren.
Interessant, dass es nicht klappt. Deshalb beschlossen wir, wieder ein bischen mehr das Büro der Musikwerkstatt als Zentrale zu nutzen, über das Informationen und Kontakte laufen.

Am 17. November 2007 findet die Veranstaltung im Haus der Jugend statt, bei der alle drei Formationen ihre Songs präsentieren und der Dokumentarfilm über das Projekt gezeigt wird.

Wir sammelten Ideen, wie der Abend darüber hinaus gestaltet werden könnte. Und plötzlich wurde die “Sitzung” lebendig, Gitarren wurden ausgepackt und Ideen für weitere musikalische Showeinlagen vorgestellt. Alle wippten mit und trommelten mit den Fingern Beats auf den Tisch. Über die magische Grenze zwischen den Mädels auf der einen und den Jungs auf der anderen Seite des Tisches hüpften zumindest jede Menge Töne … 😉

Geli, Shary, Eva, Joe - diesseits

Geli, Shary, Eva, Joe - diesseits

Moritz, Serdar, David, Benni - jenseits

Moritz, Serdar, David, Benni - jenseits

Sound aus der Jungsecke

Sound aus der Jungsecke

Sound aus der Mädelsecke

Sound aus der Mädelsecke

Endspurt

Jetzt geht es in den Endspurt! Aufnahme läuft: die drei Projektformationen haben mittlerweile drei Songs recorded.

Dabei haben alle die Tücken des “Hintereinander Einspielens” erlebt – fehlt doch plötzlich die Orientierung an den anderen. Das war ungewohnt – man fühlt sich in der Gruppe einfach sicherer.

Ein herzliches Dankeschön an David. Er hat sich freiwillig zur Verfügung gestellt, sich in die Technik des Aufnahmegerätes einzuarbeiten, beherrscht dieses mittlerweile wie ein Profi und hilft tatkräftig mit

Kerstin Risse managt meisterhaft die Videodoku. Sie zeigt den TeilnehmerInnen der Videogruppe, wie man filmt, schneidet und was man alles berücksichtigen muss, damit es gute Aufnahmen werden. Es ist mittlerweile eine ganz schöne Menge an Material aufgenommen worden. Filmen ist das eine, das Ganze zu sichten und schneiden das andere …

Im Projekt werden alle Höhen und Tiefen durchlaufen. Natürlich läuft nicht alles glatt, da gibt’s Knatsch, werden Termine versäumt, fällt Einigung schwer – und trotzdem arbeiten alle immer wieder mit Hochdruck. Aber es geht voran, und das ist auch gut so, denn bald ist unser großer Abend.

Benni

Benni

Kerstin

Christine

Aufmerksames Zuhören

Aufmerksames

Unsere Mädels

Zuhören

Der Konzertabend

Am 17.11.2007 ab 19 Uhr in der Pinnwand der Museumstraße 7 (Haus der Jugend) in Reutlingen.

Der Eintritt ist frei.
  • 19:00 Workshop für alle, die schon immer ein Rockinstrument lernen oder in einer Band singen wollten.
  • 19:55 Formation 1
  • 20:10 Formation 2
  • 20:25 Formation 3
  • 20:40 Ballade von Robert
  • 20:50 Doku-Film über Musikwerkstatt United
  • 21:05 Showdrumming
  • 21:20 Julayka und Joe
  • 21:30 Abnormal

Eine herzliche Einladung an alle Familien und Freunde der Bandmitglieder, Musikwerkstatt-Freunde, und an alle anderen Interessierten.