Der Computer ist nach wie vor ein sehr jungenlastiges Medium. In Kooperationsprojekten mit Schulen tauchen immer wieder “schwierige Jungs” vor allem in den Computerangeboten auf, die jedoch zum Teil sehr detaillierte Fachkenntnisse besitzen. Hier kann nur durch eigene permanente Medienfortbildung dafür gesorgt werden, inhaltlich auf dem Laufenden zu bleiben. Auch pädagogisch kann den Herausforderungen durch jungenpädagogische Weiterbildung begegnet werden.

Seit der Einrichtung einer eigenen Mädchencomputerwerkstatt, in der ausschließlich Mädchen an den Kursen teilnehmen können, konnte der Anteil der Mädchen an den Kursen deutlich erhöht werden.