In der Kulturwerkstatt e.V. gibt es geschlechtsspezifische sowie gemischtgeschlechtliche Angebote.

In der Mädchenarbeit ist es wichtig, dass die jahrelang tradierten und ausgeübten Verhaltensmuster bzw. Rollen aufgesprengt werden.
Die Mädchenbands der Musikwerkstatt werden im Idealfall von Frauen angeleitet, bzw. von Männern, die sich über rollenspezifisches Verhalten im Klaren sind, dahingehend auch selbst reflektiert handeln.
In homogenen Zusammenhängen haben die Mädchen die Chance, das gesamte Spektrum an Rollen innerhalb der Gruppe einzunehmen und miteinander auszuhandeln.
Der Zugang und Umgang mit der Technik ist bei Mädchen ein anderer als bei Jungs und muss berücksichtigt werden.

Seit 1995 gibt es eine eigene Mädchencomputerwerkstatt, in der sich Mädchen frei von der Bewertung von Jungs und Männern der Computertechnik widmen können. Die Kurse im Rahmen der Mädchenncomputerwerkstatt werden daher auch von Frauen betreut. Wir haben langjährige Erfahrungen in der Umsetzung eines mädchenspezifischen Konzeptes im Rahmen der neuen Medien (z. B. Grafik, Musik, Zeichentrick, Filmschnitt, sichere Internetnutzung). Auch ausländische, benachteiligte und behinderte Mädchen finden in unseren Angeboten schnell die Möglichkeit, sich in kreativer und künstlerischer Weise mit den Medien Computer und Videokamera auseinander zu setzen.

Durch das teilnehmerinnenorientierte Konzept können auf spielerische Weise die Interessen der Mädchen mit einem fundierten Medien-Know-how verbunden werden.

Seit der Einrichtung der Mädchencomputerwerkstatt, in der ausschließlich Mädchen an den Kursen teilnehmen können, konnte der Anteil der Mädchen an den Kursen deutlich erhöht werden.