Kategorien
Musikwerkstatt Presse

»Debbie rockt!« bei »Zeitung macht Schule« 5/12/07

REUTLINGEN. Sie waren aus­ge­zo­gen, die Musik­welt zu erobern. Für ein Pro­mi-Inter­view »Zei­tung macht Schu­le« sind sie nun wie­der zu ihren Wur­zeln zurück­ge­kehrt. Die Band »Debbie rockt!« hat­te ihre Kar­rie­re im Reut­lin­ger »Haus der Jugend« begon­nen - in einem Pro­be­raum und unter Anlei­tung unter ande­rem von Bir­git Neu­ge­bau­er, Pro­jekt­lei­te­rin bei der Musikwerkstatt.

Fie, Deni­se, Tan, Kathi und Rosa (von links) rock­ten im Haus der Jugend - zu Beginn ihrer Kar­rie­re und jetzt wie­der exklu­siv bei ZmS. FOTO: FINK

Die ist froh und stolz, dass sie die fünf Debbies an die gro­ße, wei­te Welt von Viva und Bra­vo ver­lo­ren hat. »Ich habe schließ­lich das gute Gefühl, dass die Mäd­chen mit bei­den Bei­nen auf dem Boden ste­hen«, erklärt sie.

Das bewie­sen »Debbie rockt!« ali­as Rosa, Fie, Deni­se, Tan und Kathi (die nach Unfall und Arzt­ter­min erst spä­ter und todes­ver­ach­tend dazu­stieß) im Inter­view mit ZmS-Schü­le­rin­nen. Deni­se gestand ihre Bewun­de­rung für das Make-up von »Tokio Hotel«-Bill, Fie begrün­de­te, war­um Reut­lin­gen »länd­lich schön« ist, Tan erklär­te, war­um sie die Schu­le hasst und Rosa erzähl­te, dass sie ger­ne Prin­zes­sin wer­den woll­te, bevor sie raus­be­kam, dass das kein Lehr­be­ruf ist.

Auch das Mys­te­ri­um ihres Namens - wer bit­te ist Debbie und war­um rockt sie? - war am Ende kei­nes mehr. Die Band hat sich nach einer Stra­ßen­mu­si­ke­rin benannt, die sich tap­fer durch­schlägt. »Genau das wol­len wir ja auch, nur war das bei ihr viel kras­ser, weil sie gar nichts hat­te«, so Tan. Momen­tan erho­len sich die Band-Mit­glie­der vom Pro­mi-Stress und arbei­ten an ihrem neu­en Album. Auf www.gea.de fin­det ihr ein Video des Auf­tritts. (ZmS)

Ori­gi­nal­ar­ti­kel erschie­nen am 05.12.2007 im Reut­lin­ger Gene­ral­an­zei­ger