Archiv für die Kategorie „Computerwerkstatt“

PostHeaderIcon MENTOR beim Kirchentag 2015 in Stuttgart

MENTOR beim Kirchentag 2015 in Stuttgart MENTOR beim Kir­chen­tag 2015 in Stutt­gart

Bei der Dis­kus­si­on um den Islam und Islam­feind­lich­keit in Deutsch­land kön­nen sich die Gemü­ter schon mal erhit­zen. Und so war es letz­ten Endes pas­send, dass die Tem­pe­ra­tu­ren in den Mes­se­zel­ten beim dies­jäh­ri­gen Kir­chen­tag ent­spre­chend hoch waren. Am 6. Juni 2015 hat­te das Pro­jekt­team und zwei Men­to­rin­nen aus unse­ren brand­ak­tu­el­len Modell­pro­jekt »MENTOR - Mit­ein­an­der für ENga­ge­ment, TOle­ranz und Respekt« die Mög­lich­keit, einen gan­zen Tag lang den Besu­chern und Besu­che­rin­nen des Kir­chen­ta­ges die Pro­jekt­idee und das Vor­ha­ben vor­zu­stel­len.

So konn­ten die Mes­se­be­su­cher sich einen Ein­blick in die Pra­xis des Pro­jekts ver­schaf­fen. Bei MENTOR geht es dar­um, über medi­en­päd­ago­gi­sche Pro­jek­te, Kin­der und Jugend­li­che in ihrer Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Islam und Islam­feind­lich­keit in Deutsch­land zu unter­stüt­zen. Dar­über hin­aus bie­tet das Pro­jekt eine Mentor_innenausbildung für jun­ge Erwach­se­ne zwi­schen 16 und 27 Jah­ren.

Wer mehr über MENTOR erfah­ren will, darf unser ger­ne auf unse­rer Pro­jekt­web­site unter mentor-reutlingen.de besu­chen.

PostHeaderIcon Cybermobbing No Way - BruderhausDIAKONIE

bruderhaus_homepage1

Cyber­mob­bing ist weder harm­los, noch pas­siert es »irgend­wo im Inter­net«, son­dern direkt vor der Haus­tür, wie die jüngs­ten Ereig­nis­se in der Tübin­ger West­stadt zeig­ten.
Im direk­ten Ver­gleich zu (Offline-)Mobbing tritt beim Cyber­mob­bing eine wei­te­re Dimen­si­on hin­zu: durch die stän­di­ge Ver­net­zung im Inter­net und den all­täg­li­chen Gebrauch inter­net­fä­hi­ger Gerä­te sind die Betrof­fe­nen dem Cyber­ter­ror durch­ge­hend und dau­er­haft aus­ge­setzt.

Cyber­mob­bing ist jedoch nicht nur bei Schü­lern ein brand­ak­tu­el­les The­ma, son­dern wird auch bei einer zuneh­men­den Zahl von Erwach­se­nen zum Pro­blem. Des­halb haben wir unse­re Work­shop-Rei­he zum The­ma Cyber­mob­bing erwei­tert und ange­passt um auch für älte­re Teil­neh­mer der Bru­der­haus­dia­ko­nie einen sol­chen Work­shop ver­an­stal­ten zu kön­nen.

Am 04.02.2015 durf­ten wir also 9 Teil­neh­mer in unse­rem Haus zum Work­shop »Cyber­mob­bing« begrü­ßen. Das The­ma schien äußerst gefragt, was sich durch die rege Betei­li­ung der Teil­neh­mer zeig­te: in zahl­rei­chen Wort­mel­dun­gen brach­ten sie eige­ne Erfah­run­gen und ihre ganz per­sön­li­che Wahr­neh­mung der Pro­ble­ma­tik ein. Aus den vie­len inter­es­sier­ten Fra­ge­stel­lun­gen ent­span­nen sich frucht­ba­re Dis­kus­sio­nen mit kur­zen Exkur­sen zum The­ma Daten­schutz & Anony­mi­tät im Inter­net aber auch zu tech­ni­schen Hin­ter­grün­den wie IP-Adres­sen oder Coo­kies.

Wir dan­ken den Teil­neh­mern für die rege und akti­ve Betei­li­gung sowie der Bru­der­haus­dia­ko­nie für die tol­le Zusam­men­ar­beit! Wir wür­den uns freu­en, die Bru­der­haus­dia­ko­nie für mög­li­che Fol­ge­kur­se z.B. zum The­ma Daten­schutz und Pri­vat­sphä­re im Haus der Jugend emp­fan­gen zu dür­fen.

PostHeaderIcon Jugendmedientreff Degerschlacht

 

Als Ersatz für den Jugend­treff in Deger­schlacht - unter Lei­tung des haupt­amt­li­chen Betreu­ers Bar­nes Bewer­nik, der sich momen­tan in Eltern­zeit befin­det - fand ab Dezem­ber 2014 erst­ma­lig der ›Jugend­me­di­en­treff Deger­schlacht‹ in Koope­ra­ti­on mit der Kulturwerkstatt e.V. Reut­lin­gen statt.

An sie­ben Ter­mi­nen konn­ten durch­schnitt­lich sechs Jugend­li­che für selbst­tä­ti­ge wie eigen­stän­di­ge Medi­en­pro­duk­ti­on begeis­tert wer­den. So wur­de u.a. eine Foto­sto­ry mit dem Tablet ent­wor­fen, ers­te ›Shots‹ mit Cam­cor­der und Spie­gel­re­flex (inkl. tech­ni­scher Ein­wei­sun­gen zu Iso, Belich­tung, Fokus, Brenn­wei­te) geübt sowie Grund­kennt­nis­se der Bild­be­ar­bei­tung mit der frei­en Soft­ware Gimp ver­mit­telt (non destruk­ti­ve Arbeits­wei­sen mit Ebe­nen und Ebe­nen­mas­ken, Mon­ta­ge mit­tels Kopier­stem­pel, Bil­der frei­stel­len).

Wir dan­ken Frau Kohrs und Frau Ruhr­berg für die tol­le Zusam­men­ar­beit und freu­en uns auf wei­te­re mög­li­che Koope­ra­ti­ons­pro­jek­te mit der Stadt Reut­lin­gen!

 

IMG_1364

PostHeaderIcon Matthäus Beger Schule sagt Nein zu Cybermobbing!

DIe Computerwerkstatt zu Besuch bei der Matthäus Beger Schule - Bild fehlt

DIe Computerwerkstatt zu Besuch bei der Mat­thä­us Beger Schu­le

Cyber­mob­bing kann Leben zer­stö­ren. Das zeigt sich nicht nur an tra­gi­schen Fäl­len wie der Geschich­te von Aman­da Todd, die sich wegen Cyber­mob­bing letzt­lich das Leben nahm. Auch die Ereig­nis­se in der Tübin­ger West­stadt zei­gen: Cyber­mob­bing pas­siert nicht »irgend­wo im Inter­net«, son­dern direkt vor unse­rer Haus­tü­re, im Kin­der­zim­mer und auf dem Schul­hof. Das Schlim­me dar­an: Durch den all­täg­li­chen Gebrauch und die stän­di­ge Ver­net­zung im Inter­net sind die Betrof­fe­nen dem Cyber­ter­ror durch­ge­hend und dau­er­haft aus­ge­setzt. Leh­rer und Eltern haben sel­ten tie­fen Ein­blick in den Medi­en­all­tag der Kin­der und Jugend­li­chen und bekom­men oft erst etwas davon mit, wenn es bereits zu spät ist.

Umso wich­ti­ger sind des­halb Info­ver­an­stal­tun­gen für Leh­rer, Eltern und v.a. auch die Jugend­li­chen selbst. Aus die­sem Grund ver­an­stal­te­ten wir in den letz­ten Wochen meh­re­re Work­shops zum The­ma Cyber­mob­bing, Pri­vat­sphä­re und Daten­schutz. In Grup­pen­ar­bei­ten und Fra­ge­run­den konn­ten sich die Schüler_innen der Klas­se 6 und 7 lang­sam an das The­ma her­an­tas­ten, um so ein bes­se­res Ver­ständ­nis für Mob­bing­pro­zes­se oder den Wert der eige­nen Daten zu erhal­ten. Doch nicht nur die Schüler_innen konn­ten dabei etwas ler­nen: auch Leh­rer und Päd­ago­gen konn­ten aus den Geschich­ten der Jugend­li­chen einen Ein­blick in die per­sön­li­che Sicht­wei­se jun­ger Men­schen bekom­men. Wir dan­ken der Mat­thä­us Beger Schu­le für die tol­le Zusam­men­ar­beit und freu­en uns auf wei­te­re mög­li­che Koope­ra­tio­nen!

PostHeaderIcon Kandidatentage JGR 2015

Kandidatentage JGR 2015 - ComputerwerkstattAlle zwei Jah­re ist es soweit: Die Reut­lin­ger Jugend wählt den Jugend­ge­mein­de­rat. Zahl­rei­che Jugend­li­che aus allen Schu­len in Reut­lin­gen hat­ten wie­der Gele­gen­heit sich auf­stel­len zu las­sen und für sich die Wer­be­trom­mel zu rüh­ren. Damit dies auch gelingt, ver­an­stal­te­te die Stadt Reut­lin­gen erneut zwei Work­sh­op­tage für die dies­jäh­ri­gen Kan­di­da­ten. Hier konn­ten die Anwär­ter und Anwär­te­rin­nen in ver­schie­de­nen Work­shops ler­nen, wie man ein klei­nes Wer­be­vi­deo erstellt, eige­ne Fly­er und Pla­ka­te mit den zen­tra­len Bot­schaf­ten ent­wirft oder eine eige­ne Wahl­re­de hält.

Klar, dass die Computerwerkstatt bei so einer Ver­an­stal­tung nicht feh­len darf: An bei­den Tagen stan­den wir  den Jugend­li­chen  im Haus der Jugend mit Rat und Tat zur Sei­te. Sei es, um Gestal­tungs­prin­zi­pi­en vor­zu­stel­len, oder bei der Wahl des rich­ti­gen Bil­des zu hel­fen. Und wie­der mal staun­ten wir nicht schlecht, was die enga­gier­ten Jugend­li­chen in so kur­zer Zeit auf die Bei­ne gestellt haben. Bleibt eigent­lich nur noch, den neu­en Mit­glie­dern des Jugend­ge­mein­de­rats Reut­lin­gen zu ihrer Wahl zu gra­tu­lie­ren und sich auf den nächs­ten Work­shop in zwei Jah­ren zu freu­en!

PostHeaderIcon Jugendmedienwoche 2014 - ein kleiner Rückblick

In den Herbst­fe­ri­en 2014 war es mal wie­der soweit: Die Jugend­me­di­en­wo­che bot Jugend­li­chen ver­schie­de­ne Work­shops im Land­kreis Reut­lin­gen rund um das The­ma Medi­en. Klar, dass die Kulturwerkstatt e.V. da nicht feh­len durf­te. Wie auch im ver­gan­ge­nen Jahr boten wir mit dem Inter­net­füh­rer­schein, einer digi­ta­len Foto­sto­ry und einem Work­shop zu Bild­re­tu­schen in den Medi­en ein bun­tes Pro­gramm mit vie­len krea­ti­ven Work­sho­p­an­ge­bo­ten. So zum Bei­spiel der Inter­net­füh­rer­schein:

Inter­net­füh­rer­schein Zwie­fal­ten
Nach dem Mot­to »erst die Arbeit, dann das Ver­gnü­gen« ging’s im ers­ten Teil der Ver­an­stal­tung eher theo­re­tisch zu: dort wur­den The­men wie Inter­net-, Email- & Pass­wort­si­cher­heit, Daten­schutz oder Chat­re­geln aber auch prak­ti­sche­re Din­ge wie Tas­ta­tur­be­feh­le abge­han­delt. Nach­dem der Theo­rie-Bro­cken erfolg­reich durch­ge­kaut, geschluckt und ver­daut war, gab es zur Beloh­nung mit­tags Piz­za und Apfel­schor­le im Neben­raum. Bis zu die­sem Zeit­punkt waren die Zwie-fal­ter auch etwas schüch­tern und zurück­hal­tend. Spä­tes­tens nach der Piz­za sind sie dann aber doch noch auf­ge­taut und mit fast über­schwäng­li­chem Eifer in die inter­ak­ti­ven Auf­ga­ben gestürzt, die ihnen Online-Exper­tin Astrid Ril­ling auf­ge­ge­ben hat­te. So durf­ten sie ein Smi­lie/E­mo­ti­con-Memo­ry machen, im Rah­men einer Inter­net-Ral­lye anhand eini­ger Recher­che­bei­spie­le ver­schie­de­ne, kind­ge­rech­te Such­ma­schi­nen mit den Tref­fern der »Erwach­se­nen-Such­ma­schi­ne« Goog­le ver­glei­chen oder in einem Online-Spiel den Inter­net­füh­rer­schein durch­lau­fen. Als Schluss­akt wur­de noch jedem/r Teilnehmer_in eine Urkun­de zum bestan­de­nen Inter­net­füh­rer­schein über­reicht

Hier geht’s zur Doku­men­ta­ti­on der Jugend­me­di­en­wo­che: Klick

jmwtag3002jmwtag2001jmwtag1004

 

 

 

Unser Modellprojekt MENTOR
MENTOR - Miteinander für Engagement, Toleranz und Respekt
Mädchenmusikprojekt
Musaik
Partnerstimmen
»In der Musikwerkstatt wurde die erfolgreiche Band Soulhossas aufgebaut und hat sich mit den Jahren zu einer festen Größe im Angebot der Musikwerkstatt entwickelt.«
Rosemarie Henes, BAFF
Suche
Kontakt

Kulturwerkstatt e.V.

Museumstraße 7
72764 Reutlingen

Tel.: 07121-334071
Fax: 07121-370829
E-Mail senden