Archiv für die Kategorie „Musikwerkstatt“

PostHeaderIcon Das inklusive Musikprojekt „Zwischentöne“ bespielte die Kaiserhalle

Am Mitt­woch, den 09. Okto­ber 2019, sorg­ten gleich fünf bun­te Bands der Musikwerkstatt für gute Stim­mung in der Kai­ser­hal­le.
Mit einem rocki­gen, selbst­ge­schrie­be­nen Song eröff­ne­ten die sonst eher schüch­ter­nen „Catchy Tunes“ den Abend und sorg­ten damit schon für eine gro­ße Über­ra­schung.  Mit fein aus­ge­ar­bei­te­ten Cover Songs und ihren berüh­rend per­sön­li­chen Tex­ten hie­ßen die „Catchy Tunes“ das Publi­kum will­kom­men. Ein gelun­ge­ner Ein­stieg in einen schö­nen Abend.
Auf die eher schüch­ter­nen „Catchy Tunes“ folg­te dann die Gute-Lau­ne-Band “Brenn­wert“ und lud mit ihrer Musik zum mitro­cken ein.  Mit ihrem letz­ten Song „End­lich frei“ dreh­te die Band noch­mal auf Hoch­tou­ren. End­lich! End­lich waren sie frei von der Sehn­sucht mal wie­der gemein­sam auf der Büh­ne zu ste­hen.
„Wir sind die Rock­socks und wir rocken die Welt!“ Eins ist klar: Die Kai­ser­hal­le haben sie an die­sem Abend auf jeden­fall gerockt! Ener­gie gela­den gröl­te das Publi­kum das welt­weit bekann­te Gitar­ren­riff von „Seven Nati­on Army“ mit, so wie es sich für ein rich­ti­ges Rock­kon­zert gehört. Als Zuga­be wähl­te die Band den Song „Rebell“ von den Ärz­ten, der pas­sen­der nicht hät­te sein kön­nen! „Ich bin dage­gen, auch wenn es euch nicht schmeckt!“, lau­te­te eine Zei­le aus dem Text. Ja, das glau­ben wir sofort! Rock­socks – Eine Band, die an Authen­ti­zi­tät und berüh­ren­der Echt­heit kaum zu über­tref­fen ist.
Die Sän­ge­rin der „Paper­birds“ zog das Publi­kum mit ihren schüch­ter­nen Ansa­gen und ihrer war­men Stim­me bereits in den ers­ten paar Sekun­den ihres Auf­trit­tes in ihren Bann. Mit ihrem ganz eigen­wil­li­gen Sound am Key­board, ihren detail­rei­chen Bass­läu­fen und ihrem fein­füh­li­gen Schlag­zeu­ger ver­zau­ber­ten sie das Publi­kum und luden ein auf eine Rei­se in ihre so berüh­rend atmo­sphä­ri­sche Musik. Noch wäh­rend die Band ihren letz­ten Song ankün­dig­te, ver­lang­te das Publi­kum bereits nach einer Zuga­be.
Für gute Stim­mung sorg­te zum Schluss schließ­lich noch der Sän­ger von „City in the Gala­xy“ mit vol­lem Kör­per­ein­satz. „Wer von euch wür­de ger­ne ein Rock­star wer­den?“, frag­te der Sän­ger der Band das Publi­kum, bevor sie ihren letz­ten Song spiel­ten. Eins ist sicher: Die Jungs von „City in the Gala­xy“ sind jetzt schon wasch­ech­te Rock­stars und sorg­ten für einen schö­nen Abschluss unse­res Musikwerkstatt Kon­zerts in der Kai­ser­hal­le.

Das Pro­jekt „Zwi­schen­tö­ne“ ist geför­dert von der Akti­on Mensch

PostHeaderIcon City In The Galaxy beim ract!-Festival in Tübingen



Am 07.06.2019 hieß es für unse­re Citys wie­der: Rauf auf die Büh­ne- und
dies­mal war es sogar eine beson­ders gro­ße. Auf der Büh­ne »Mit­te« des
Ract-Fes­ti­vals am Tübin­ger Anla­gen­see schwitz­ten unse­re Musi­ker mäch­tig
in der strah­len­den Son­ne. Sum­mer-Fee­ling pur! Wir wur­den super nett
von Helfer*innen betreut. Da konn­ten wir eine klei­ne Redu­zie­rung der
Spiel­zeit auf­grund tech­ni­scher Pro­ble­me ganz gut ver­schmer­zen.
Immer­hin über eine hal­be Stun­de gaben die Rocker alles, obwohl sich zu Fes­ti­val­be­ginn lei­der noch recht wenig Leu­te tum­mel­ten. Es war ein­fach noch zu heiß. Spaß mach­te es trotz­dem und die aus­ge­las­se­ne Stim­mung am Ende des Kon­zerts mach­te Lust auf eine Wie­der­ho­lungs­tat. Vie­len Dank an alle Betei­lig­ten des rie­si­gen Pro­jekts »Ract« mit drei Büh­nen und bis hof­fent­lich bald mal wie­der!

Die Band »City in the Gala­xy« ist Teil des inklu­si­ven Pro­jek­tes »Zwi­schen­tö­ne« - geför­dert von der Akti­on Mensch

PostHeaderIcon Welch Glanz in unsrer Hütte

Am 24. Mai 2019 gestal­te­ten unse­re Bands des inklu­si­ven Pro­jek­tes „Zwi­schen­tö­ne“ einen gemein­sa­men Kon­zert­abend. Egal ob mit oder ohne Behin­de­rung, jede Band hat­te ihren ganz spe­zi­el­len Charme, jede Grup­pe fas­zi­nier­te auf unter­schied­li­che Wei­se. Die­se Bands lie­ßen den Abend so bunt wer­den wie er war:

Die „Catchy Tunes“ berühr­ten das Publi­kum mit ihrer schüch­ter­nen und doch rocki­gen Musik. Die fünf Mädels und der Schlag­zeu­ger ver­zau­ber­ten den Raum mit fein aus­ge­ar­bei­te­ten Cover-Songs und ihrem selbst geschrie­be­nen „Batt­le Song“, der von Mob­bing und einem Men­schen han­delt, der die Kraft fin­det, sich dage­gen auf­zu­leh­nen. 

Eigen­wil­lig inter­pre­tiert und nicht müh­sam am Ori­gi­nal kle­bend spiel­ten die „Rock­socks“ frei und locker ihre Songs. Die Grup­pe bewies, dass Inklu­si­on bei uns gelebt wird. Die Cover­songs luden zum mit sin­gen ein, und die Freu­de war in allen Gesich­tern zu sehen. Sowohl beim Publi­kum als auch auf der Büh­ne.

Die „Paper­birds“ schick­ten das Publi­kum in ganz neue Sphä­ren mit ihrem ganz eige­nen Sound am Key­board, ihren detail­rei­chen Bass­läu­fen, dem fein­füh­li­gen Schlag­zeu­ger und der sanf­ten und doch so kraft­vol­len Stim­me einer star­ken Sän­ge­rin.

Die Band „Brenn­wert“ rief in einem Song: „Wir sind Brenn­wert! - Alles klar!“ Die­ser Text kam auch beim Publi­kum an. Gebrannt haben die Gemü­ter des Publi­kums sicher­lich für die­se Band! 

Auch bei der inklu­si­ven Band „City in the Gala­xy“ gin­gen die Son­nen aller Gala­xi­en gleich­zei­tig auf! Die Freu­de und die Lei­den­schaft für die Musik der Band­mit­glie­der war ergrei­fend und mit­rei­ßend für jeden im Raum. Das Publi­kum blick­te in strah­len­de Gesich­ter dort oben auf der Büh­ne und die Band genau­so. Eine musi­ka­li­sche Lie­bes­be­zie­hung wie sie im Buche steht.

Als Gäs­te des Abends prä­sen­tier­te die „Mon­day Evening Base­ment Band“ ihre aus­schließ­lich eige­nen Stü­cke. Das Beson­de­re dar­an: Die Tex­te sind auf schwä­bisch und wer­den mit rocki­gen Riffs gar­niert. Zwei Musi­ker sind erst seit ein paar Mona­ten in der Band und waren ganz schön ner­vös vor dem Auf­tritt. Mit Bra­vour jedoch meis­ter­ten sie die­sen und dann war es auch schon vor­bei – Punkt 22.00 Uhr zur Nacht­ru­he.

Das Pro­jekt „Zwi­schen­tö­ne“ ist geför­dert von der „Akti­on Mensch“.

PostHeaderIcon Preisverleihung Bruno-Frey Stiftung 2019

Der Musik­päd­ago­gi­sche Preis der Bru­no-Frey Stif­tung geht 2019 an die Kulturwerkstatt e.V. und die Edu­ard-Spran­ger-Schu­le für vor­bild­li­che musik­päd­ago­gi­sche Arbeit!

Am 31.03.2019 wur­den der Edu­ard-Spran­ger-Schu­le und der Kulturwerkstatt e.V. der För­der­preis für beson­de­res musik­päd­ago­gi­sches Enga­ge­ment von der Bru­no-Frey Stif­tung an der Lan­des­aka­de­mie in Och­sen­hau­sen ver­lie­hen.

Wir freu­en uns sehr über die Aner­ken­nung und Wert­schät­zung unse­rer Arbeit und möch­ten uns bei Rose­lin­de Bar­tel bedan­ken, die uns dem Kura­to­ri­um vor­ge­schla­gen hat!

Außer­dem bedan­ken wir uns ganz herz­lich bei dem ehe­ma­li­gen Musik­leh­rer der Schu­le, Chris­ti­an Hirsch­mann, der in den 90er Jah­ren die ers­te Koope­ra­ti­on zwi­schen Kulturwerkstatt und Schu­le ins Leben rief!

PostHeaderIcon Das erste Projekttreffen „Endlich gute Noten“ – Drumcircle, Gitarren und Co!

Wir waren so gespant, wer und vor allem wie vie­le Nachwuchsmusiker*innen zu unse­rem Pro­jekt­tref­fen „End­lich gute Noten“ am 04.03.2019, dem ers­ten Faschings­fe­ri­en­tag, den Weg zu uns ins Haus der Jugend fin­den wür­den.

Es kamen 15 Schüler*innen, die ganz gespannt dar­auf waren, was pas­sie­ren wür­de. Wir star­te­ten mit einem gemein­sa­men warm up: Mit latein­ame­ri­ka­ni­schen Per­cus­sionin­stru­men­ten woll­ten wir uns für den Tag ein­groo­ven. Das klang super und mach­te Lust auf mehr! In den fol­gen­den Work­shops wur­den die Schüler*innen in unse­ren Pro­be­räu­men an Schlag­zeug, Gitar­ren und Song­wri­ting gecoacht.

Am Ende gab es einen fer­ti­gen Pro­jekt­text und Piz­za für alle! Ein gelun­ge­ner Abschluss! Wir freu­en uns aufs nächs­te Mal!

Das Pro­jekt ist geför­dert von der Stif­tung Kin­der­land Baden-Würt­tem­berg

gitarrews2 drumws Gruppe

PostHeaderIcon Musaik – Wir kochen zusammen!

Am Mitt­woch, den 06.03.2019 tra­fen sich die Teil­neh­me­rin­nen des inte­gra­ti­ven Mäd­chen­mu­sik­pro­jekts „Musa­ik“ zum gemein­sa­men Kochen.

In drei Teams berei­te­ten vie­le hel­fen­de Hän­de ein köst­li­ches und viel­fäl­ti­ges Drei-Gän­ge-Menü mit unter­schied­li­chen kul­tu­rel­len Ein­flüs­sen zu:

Als Vor­spei­se koch­ten die Teil­neh­me­rin­nen unter Anlei­tung zwei­er syri­scher Mäd­chen eine ori­en­ta­li­sche Lin­sen­sup­pe. Eine gehei­me Fami­li­en­ge­würz­mi­schung brach­te dabei den beson­de­ren kuli­na­ri­schen Kick.

Als Haupt­spei­se gab es ein indisch-inspi­rier­tes Cur­ry, dass mit sei­ner geschmack­vol­len Wür­ze selbst har­te Wir­sing­kri­ti­ker zu über­zeu­gen ver­moch­te.

Zum Abschluss lock­te dann ein Kokos­pud­ding mit fri­scher Man­go.

Die Mäd­chen freu­ten sich über ein gelun­ge­nes Essen, dass nicht nur selbst gekocht wor­den war, son­dern auch noch von den eige­nen Klän­gen beglei­tet wur­de. Bereits Ende Janu­ar, Anfang Febru­ar hat­ten die Mäd­chen eige­ne Songs im Pro­be­raum auf­ge­nom­men. Begeis­tert stell­ten die Mäd­chen fest, dass die Songs genau­so abwechs­lungs­reich, wie das gemein­sa­me Essen gewor­den sind und wirk­lich für jeden (Musik-)Geschmack etwas dabei ist.

Das Pro­jekt wird geför­dert von der Lech­ler Stif­tung, der Hei­de­hof Stif­tung, der Rein­hold Beit­lich Stif­tung und der Stadt Reut­lin­gen.

Kochen_4Kochen_3Kochen_1

Offener Medientreff für Kids
Unser Modellprojekt MENTOR
MENTOR - Miteinander für Engagement, Toleranz und Respekt
Mädchenmusikprojekt
Musaik
Partnerstimmen
»Die Kinder hatten hier die Möglichkeit zu erfahren und zu lernen, was mit dem PC sonst noch möglich sein kann (Musikclips, grafische Arbeiten u.a.).«
W. Huckauf-Schwarz, Rektor Matthäus-Beger-Schule
Suche
Kontakt

Kulturwerkstatt e.V.

Museumstraße 7
72764 Reutlingen

Tel.: 07121-334071
Fax: 07121-370829
E-Mail senden