Kategorien
Allgemein

Auf den Spuren der Weltreligionen

Wel­che Ritua­le hat das Juden­tum? Was dür­fen Men­schen isla­mi­schen Glau­bens nicht essen? Wel­che Sym­bo­le las­sen sich wel­cher Reli­gi­on zuord­nen? Und wie funk­tio­niert die ara­bi­sche Schrift denn eigent­lich?
Das alles sind durch­aus inter­es­san­te Fra­gen, aber sind wir mal ehr­lich, auch ein biss­chen arg theo­re­tisch und tro­cken. War­um also das Gan­ze nicht in einen aben­teu­er­li­chen Geo­cache packen?
Gesagt. Getan. Im Rah­men des Men­tor-Som­mer­fe­ri­en­pro­gramms tra­fen sich am 28. und 29. Juli 2016 jeweils sie­ben Kin­der und drei Betreue­rin­nen zu feri­en­an­ge­mes­se­ner Zeit (um 10 Uhr) am Haus der Jugend. Von da aus wur­de sich von Rät­sel zu Rät­sel navi­giert, bis die Köp­fe rauch­ten. Am Ende konn­ten die Jung­de­tek­ti­ve im Fina­le der fünf­stün­di­gen Tour den heiß­ersehn­ten Schatz in den Hän­den hal­ten und sich mit inter­na­tio­na­len Köst­li­che­kei­ten den Bauch voll­schla­gen.