Kategorien
Musikwerkstatt Presse

Drei, zwei, eins: Rock ’n‹ Roll 21/10/04

Mäd­chen­band - Vier Schü­le­rin­nen der Met­zin­ger Neu­greuth-Schu­le sind die »Rocking Girls«. Ein Pro­ben­be­such

VON MICHAEL MERKLE

METZINGEN. »Ich kann das nicht.« Andre­ja am Schlag­zeug macht noch einen Anlauf. Wie­der klappt’s nicht. Sie ver­schränkt die Arme, senkt den Kopf und insze­niert grin­send die Ver­zwei­fel­te. Das neue Stück »I love Rock ’n‹ Roll« läuft ihr ein­fach noch nicht aus den Armen. Auch Lisa am Key­board hat Schwie­rig­kei­ten mit den Ton­fol­gen. Shirin, vor­ne am Mikro­fon, muss den Text noch able­sen und kommt mit ihrer Stim­me nur schwer gegen die Instru­men­te an. Nur Rebec­ca an der E-Gitar­re bleibt ganz gelas­sen.
Rocking Girls Alles ande­re als eine Gir­lie-Band (von links): Lisa Klett, Rebec­ca Sei­del, Andre­ja Sabl­jak, Simon Mad­aus und Shirin Pfit­zer.
GEA-FOTO: MWM

»Du musst immer am Fell blei­ben«, sagt Simon Mad­aus zu Andre­ja. Der Sozi­al­päd­ago­gik­stu­dent und Mit­ar­bei­ter der Reut­lin­ger Musikwerkstatt übt jede Woche ein­mal mit den »Rocking Girls«. Die Met­zin­ger Mäd­chen­band geht eigent­lich auf ein gemein­sa­mes Pro­jekt der Met­zin­ger Tages­be­treu­ung, Ober­lin Jugend­hil­fe­bund, der Schul­so­zi­al­ar­beit der Neu­greuth- und Sey­bold­schu­le und der Reut­lin­ger Kulturwerkstatt zurück. Sozi­al benach­tei­lig­te Jugend­li­che, so das ursprüng­li­che Ziel beim Start des Pro­jekts vor zwei Jah­ren, soll­ten die Mög­lich­keit bekom­men, gemein­sam zu musi­zie­ren.

Neue Gruppe ist ganz motiviert

Doch die vier Siebt­kläss­le­rin­nen aus der Neu­greuth-Schu­le kamen erst spä­ter dazu und besetz­ten nach einer Pha­se des Wech­sels die Band neu. »Seit Ostern gibt es jetzt eine Kon­stanz. Die­se Grup­pe hat sich her­aus­kris­tal­li­siert«, erläu­tert Sil­via Schwarz­mann. Die Sozi­al­päd­ago­gin von der Tages­grup­pe ist froh dar­über, dass es jetzt gut läuft. »Die sind ganz moti­viert.«

Unter­des­sen kämp­fen die vier Mäd­chen mit ihrem Frust. Qua­si als Ent­schä­di­gung spie­len sie ein­fach noch­mal den selbst kom­po­nier­ten und getex­te­ten Song »Stay here«, den alle gut drauf haben. Neben »Ste­ar it up« von Bob Mar­ley gehö­ren zum Reper­toire auch »We will rock you« und »Kno­cking on hea­vens door«. Die fünf, sechs ein­stu­dier­ten Songs wer­den gleich zum Anfang der Pro­be flott hin­ter­ein­an­der run­ter­ge­spielt.

Zwei­mal hat­ten die »Rocking Girls« schon Auf­trit­te: beim Jugend­ak­ti­ons­tag und beim Schul­fest in Met­zin­gen. Nach dem letz­ten Auf­tritt kam der Grup­pe die Bas­sis­tin abhan­den. Den Part über­nimmt bei den Pro­ben jetzt Simon Mad­aus. Bis auf Rebec­ca, die zuvor schon Gitar­re spiel­te, haben die Mäd­chen die Instru­men­te erst Schritt für Schritt mit jedem neu­en Lied zu spie­len erlernt. Dafür klingt das Gan­ze eigent­lich schon erstaun­lich gut.

Das fin­det auch Hong Lin, die bei der Pro­be ihrer Freun­din­nen zuhört. Beson­ders gut fin­det sie »We will rock you«, wo sich Shirin selbst­be­wusst am Mikro­fon vor­stellt. »Ich hei­ße Shirin. Ich mache hier den Ton.« Nicht immer waren die Gesangs­ein­la­gen so gut. »Wir hat­ten mal zwei Sän­ge­rin­nen. Das war manch­mal schräg«, ver­rät Sil­via Schwarz­mann.

20 Jahre Kulturwerkstatt

Das mit dem neu­en Stück läuft noch immer nicht rund. Ein paar Mal sieht es so aus, als wäre der Kno­ten jetzt gelöst. Doch dann gibt es wie­der Schwie­rig­kei­ten. Alles geht durch­ein­an­der. Abbruch. »Ich bin gar nicht mit­ge­kom­men«, beschwert sich Lisa. Simon Mad­aus geht mit ihr den Part noch­mals durch. Tas­te für Tas­te. Andre­ja sichert so lan­ge ihr Schlag­zeug ab, das stän­dig weg­rutscht.

Nach zwei Stun­den heißt es dann abbau­en und alles wie­der in den Klein­bus ein­la­den. »Ihr habt euch ja heu­te vor dem Aus­la­den gedrückt, aber jetzt packt ihr mit an«, for­dert Mad­aus tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung ein. Nach den Herbst­fe­ri­en ist mit dem Pro­ben in der Neu­greuth-Schu­le Schluss. Dann müs­sen alle nach Reut­lin­gen ins Haus der Jugend in der Muse­um­stra­ße fah­ren, wo am kom­men­den Sams­tag das 20-jäh­ri­ge Bestehen der Kulturwerkstatt gefei­ert wird. (GEA)

Ori­gi­nal­ar­ti­kel erschie­nen am 21.10.2004 im Reut­lin­ger Gene­ral­an­zei­ger.