Am 10.02.2017 hat­ten bei­de Trom­mel­grup­pen von unse­rem neu­en Musik­pro­jekt „du klingst so gut“ ihren ers­ten Auf­tritt an der Lau­ra Schra­din Schu­le im Rah­men von „LSS für eine Welt“.
Das dies­jäh­ri­ge The­ma war Frau­en und häus­li­che Gewalt. Mit­ar­bei­te­rin­nen des Frau­en­hau­ses berich­te­ten über ihre Arbeit und Schü­le­rin­nen des SG refe­rier­ten über „terre des femmes“.
Die Trom­mel­grup­pen mit geflüch­te­ten Jugend­li­chen waren ganz schön ner­vös vor ihrem Auf­tritt.
Die zwei­te Trom­mel­grup­pe prä­sen­tier­te ara­bi­sche und afri­ka­ni­sche Rhyth­men, die sie sich in den letz­ten vier Mona­ten erar­bei­tet haben. Die zwölf Tromm­le­rIn­nen spiel­ten den Maq­sum, einen ara­bi­schen Bauch­tanz­rhyth­mus. Ein Tromm­ler spiel­te den Groo­ve auf der Dar­bu­ka vor und die Grup­pe ant­wor­te­te. Beim Cif­te­tel­li durf­te sich jeder Tromm­ler musi­ka­lisch vor­stel­len und ein­mal den Groo­ve als Solo vor­spie­len, bevor die Grup­pe dann ant­wor­te­te.

Nach dem Auf­tritt waren alle gelöst und glück­lich, dass alles so gut geklappt hat!

bty