„Film ab für Tole­ranz“ hieß es in der Kulturwerkstatt wäh­rend den Pfingst­fe­ri­en. Schon zum zwei­ten Mal fand der Film­work­shop im Rah­men des Bun­des­pro­gram­mes „Initia­ti­ve Demo­kra­tie stär­ken“ statt. Eine Woche lang konn­ten sich die Teilnehmer_innen in Sze­ne setz­ten und dabei eige­ne Ide­en zum The­ma Tole­ranz in die Pra­xis umset­zen.

Erneut hat­te es der Arbeits­auf­trag in sich: Die Teilnehmer_innen beka­men die Auf­ga­be, sich über ver­schie­de­ne Reli­gio­nen auf­zu­tau­schen und dar­auf­hin einen Kurz­film zum The­ma Reli­gi­on, Tole­ranz und Aus­gren­zung zu ent­wer­fen. Dafür war es aber erst­mal not­wen­dig, sich unter­ein­an­der aus­zu­tau­schen,
Reli­gio­nen ken­nen zu ler­nen und unter­schied­lich Sicht­wei­sen zu ver­ste­hen. Die bunt gemisch­te Mäd­chen­grup­pe konn­te dafür die ver­schie­dens­ten Erfah­run­gen ein­brin­gen und so von­ein­an­der ler­nen.

Aber auch die Krea­ti­vi­tät unse­rer Mäd­chen kam nicht zu kurz: Storyboard,Rollenverteilung, Requi­si­ten  muss­ten erstellt, ver­teilt, Sze­nen
vor­be­rei­tet und am Ende natür­lich auch gedreht wer­den. Doch nicht nur das: Sogar den Sound­track zum Film haben die Mädels sel­ber wäh­rend des Work­shops geschrie­ben und ein­ge­spielt. Und so konn­te sich das char­man­te und lus­ti­ge Ergeb­nis am Ende durch­aus sehen las­sen.

Das Arbeis­ergeb­nis aus die­sem Work­shop, aber auch vie­le ande­re krea­ti­ve Erzeug­nis­se unser Jugend­li­chen sind ab sofort auf unse­rer Home­page www.bbgs-reutlingen.de unter Ergeb­nis­se ein­seh­bar.