Alles was Recht ist: Kriminaloberkommissar Achim Schulze informiert im Haus der Jugend über gesetzliche Spielregeln im Internet. FOTO: PRREUTLINGEN. Das Inter­net bie­tet unzäh­li­ge Mög­lich­kei­ten, sich Musik, Fil­me, Com­pu­ter­spie­le und der­glei­chen zu beschaf­fen. Doch die meis­ten Nut­zer beschäf­ti­gen sich nicht damit, was denn eigent­lich erlaubt ist und was nicht. Darf ich mp3-Datei­en für den Pri­vat­ge­brauch von einer ille­ga­len Sei­te run­ter­la­den? Was hat es für recht­li­che Kon­se­quen­zen, wenn ich das Urhe­ber­recht nicht beach­te?

Alles was Recht ist: Kri­mi­nal­ober­kom­mis­sar Achim Schul­ze infor­miert im Haus der Jugend über gesetz­li­che Spiel­re­geln im Inter­net. FOTO: PR

Ori­gi­nal­ar­ti­kel erschie­nen am 25.08.2006 im Reut­lin­ger Gene­ral­an­zei­ger.