Kategorien
Computerwerkstatt

Medienworkshop im Zeichen des Verständnisses

Die eige­ne Mei­nung kann auf ver­schie­de­ne Art und Wei­se aus­ge­drückt wer­den. Das haben auch unse­re Teil­neh­mer beim Medi­en­work­shop in den Oster­fe­ri­en gemerkt. Denn hier hat­ten sie eine Woche lang die Mög­lich­keit, ihre eige­ne Sicht auf die Welt krea­tiv mit Medi­en zu ver­mit­teln.

Dabei konn­ten die Jugend­li­chen ihr Medi­um frei wäh­len. Egal ob Film, Foto­gra­fie oder Musik: eine Woche lang konn­ten die Teil­neh­mer sich als Regis­seu­re, Foto­gra­fen oder als Band pro­bie­ren. Das Ziel dabei war klar:
Gemein­sam ein Pro­jekt ver­wirk­li­chen und auf krea­ti­ve Art und Wei­se ein State­ment gegen Aus­gren­zung und Into­le­ranz setz­ten.

Eine beson­de­re Her­aus­for­de­rung dies­mal waren die sprach­li­chen Bar­rie­ren, da vie­le Jugend­li­che noch nicht lan­ge in Deutsch­land sind. Ein­mal mehr hat sich hier der Vor­teil von Medi­en­work­shops gezeigt: Fil­me, Songs und Fotos
sind auch über sprach­li­che Pro­ble­me hin­aus zu ver­ste­hen und gera­de das macht Tole­ranz aus: Ver­ständ­nis für sei­ne Mit­men­schen zei­gen.
IMG_0170