Kategorien
Allgemein

Musik gegen Vorurteile

Pro­jekt­start Mehr­klang
Ab jetzt wird es ein Stück­chen bun­ter im Kel­ler der Kulturwerkstatt. Denn mit einem lau­ten Knall begann zum Janu­ar 2012 das Musik­pro­jekt „Mehr­klang“ im Rah­men des Modell­pro­jekts „Brü­cken bau­en, Grä­ben schlie­ßen“. Das Pro­jekt hat zum Ziel Jugend­li­che ver­schie­dens­ter Her­kunft und Reli­gi­ons­zu­ge­hö­rig­keit ein­an­der näher zu brin­gen und sie in ihrer Aus­ein­an­der­set­zung mit Extre­mis­mus, Reli­gi­on und Vor­ur­tei­len zu bekräf­ti­gen.

Der Pro­jekt­na­me Mehr­klang ist hier Pro­gramm
Nicht nur die musi­ka­li­sche, son­dern auch die kul­tu­rel­le und sprach­li­che Viel­falt steht bei uns im Vor­der­grund. Das kann schon zu inter­es­san­ten Situa­ti­on füh­ren: Da wird die Band­pro­be schon mal drei­spra­chig durch­ge­führt und die Kom­mu­ni­ka­ti­on läuft teil­wei­se mehr über die Füße und Hän­de als über die Spra­che. Doch letzt­end­lich haben alle Teil­neh­mer eine gemein­sa­me Spra­che die sie ver­bin­det: Die Musik. Und genau hier liegt der beson­de­re Reiz des Pro­jekts: Das Gemein­sa­me in der Viel­falt fin­den, aber auch offen für Neu­es zu sein.

Bis zum Pro­jek­ten­de steht für die Jugend­li­chen aller­lei an: Ein ers­ter Auf­tritt, eine eige­ne Auf­nah­me und ein selbst­ge­dreh­ter Video­clip war­ten bereits. Doch bis es soweit ist, heißt es eine gan­ze Wei­le: Schwit­zen, rocken und sich ken­nen ler­nen.