Kategorien
Projektarchiv

MedienSpektakel

Aktion Mensch
Lions Club
Stadt Reutlingen
Jugendstiftung KSK Reutlingen

Pro­jekt­lei­te­rin: Petra Lever
Pro­jekt­zeit­raum
: 10/2008 - 09/2011

Me­dien­Spek­ta­kel war ein in­te­gra­ti­ves Pro­jekt der Kul­tur­werk­statt e.V. Reut­lin­gen und wur­de über drei Jah­re von der Ak­ti­on Mensch ge­för­dert. Be­dan­ken möch­ten wir uns auch beim Lions Club, der Stadt Reut­lin­gen und der Jugend­stif­tung der Kreis­spar­kas­se Reut­lin­gen für ihre freund­li­che Un­ter­stüt­zung.

Konzept

Ange­spro­chen wer­den Mäd­chen im Alter von 12 - 18 Jah­ren mit und ohne Behin­de­rung, die sich zur Men­to­rin in den Berei­chen Film, Com­pu­ter und Päd­ago­gik aus­bil­den las­sen möch­ten. Die Aus­bil­dung ist kos­ten­los und sehr viel­fäl­tig. Wir möch­ten nicht nur Fach­kennt­nis­se leh­ren, son­dern auch einen Treff­punkt für Mäd­chen mit und ohne Be­hin­de­rung schaf­fen.

Nach einem ge­mein­sa­men Ein­füh­rungs­wo­chen­en­de ar­bei­ten un­se­re Men­to­rin­nen zu­sam­men an Pro­jek­ten und lei­ten ge­mein­sam mit einer päd­ago­gi­schen Fach­kraft Kur­se an. Um die fach­li­che Aus­bil­dung zu un­ter­mau­ern, fin­det ein­mal pro Woche eine Dop­pel­stun­de Un­ter­richt statt, wo der Um­gang mit ver­schie­de­nen Com­pu­ter­pro­gram­men und der Vi­deo­ka­me­ra geübt wird. Päd­ago­gi­sche Ein­hei­ten und die Re­flek­ti­on über den ei­ge­nen Un­ter­richt un­ter­stüt­zen die Mäd­chen auf ihrem Weg zu einer guten An­lei­te­rin.

Gut zu wis­sen ist auch, dass die Aus­bil­dung zur Men­to­rin in der Kulturwerkstatt e.V. in den Qualipass ein­ge­tra­gen wer­den kann und somit eine wun­der­ba­re Zusatz­qua­li­fi­ka­ti­on für einen guten Start in Aus­bil­dung und Stu­di­um bedeu­tet.

Verlauf

Im Ok­to­ber 2008 be­gan­nen 17 Mäd­chen mit und ohne Be­hin­de­rung ihre ein­jäh­ri­ge Aus­bil­dung zur Men­to­rin. Jede Woche kamen sie in den zwei­stün­di­gen Unter­richt und übten den Umgang mit ver­schie­de­nen Com­pu­ter­pro­gram­men oder lern­ten in Päd­ago­gik­stun­den wie sie selbst Unter­richt gestal­ten kön­nen, mit Grup­pen arbei­ten oder vor ihnen prä­sen­tie­ren.

Ein für die Mäd­chen beson­ders span­nen­des Pro­jekt war der Video­work­shop, der sich über ein gan­zes Wochen­en­de erstreck­te. Dreh­buch, Regie, Schau­spiel, Fil­men, Ton­tech­nik und Schnitt wur­den gemein­sam gemeis­tert. Am Schluss hat­ten wir zwei tol­le Fil­me, die auf einer rich­ti­gen Film­pre­mie­re mit ca. 70 Gäs­ten und lecke­rem Essen der Öffent­lich­keit vor­ge­stellt wur­den.

SommerMedienSpektakel

Krö­nen­der Abschluss ihres Aus­bil­dungs­jah­res war das Som­mer­Me­di­en­Spek­ta­kel - ein Som­mer­fe­ri­en­pro­gramm nur für Mäd­chen im Alter von 7 bis 12 Jah­ren mit und ohne Behin­de­rung.
Unse­re Men­to­rin­nen haben unter Anlei­tung die Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung der Kur­se selbst auf die Bei­ne gestellt und viel Lob von ihren Teil­neh­me­rin­nen geern­tet. Es fan­den ein­wö­chi­ge Work­shops zu den The­men Musik, Gra­fik und Film­pro­duk­ti­on statt. Die Mäd­chen wur­den ihren Nei­gun­gen und Freund­schaf­ten ent­spre­chend in 2er bis 4er Teams ein­ge­teilt. Ent­schei­den­de Fak­to­ren waren dabei auch die Grup­pen­grö­ße und die Alters­stu­fen der Teil­neh­me­rin­nen (7 bis 9 und 10 bis 12).

Zum Abschluss des ers­ten Aus­bil­dungs­jah­res haben wir einen Aus­flug ins Kin­der­film­haus nach Lud­wigs­burg gemacht und dort mit viel Spaß so Eini­ges gelernt.

Ab Okto­ber 2009 dür­fen sie nun selbst Co-An­­lei­­te­­rin­­nen für die ihnen nach­fol­gen­den Mäd­chen sein oder bei Work­shops mit­ar­bei­ten.

Wer sich für den frisch gestar­te­ten Tour­nus noch anmel­den, wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Arbeits­pro­ben sucht, wird auf der Web­sei­te www.medienspektakel-rt.de fün­dig.