Kategorien
Projektarchiv

MedienSpektakel

Aktion Mensch
Lions Club
Stadt Reutlingen
Jugendstiftung KSK Reutlingen

Pro­jekt­lei­te­rin: Petra Lever
Pro­jekt­zeit­raum
: 10/2008 – 09/2011

Me­dien­Spek­ta­kel war ein in­te­gra­ti­ves Pro­jekt der Kul­tur­werk­statt e.V. Reut­lin­gen und wurde über drei Jahre von der Ak­ti­on Mensch ge­för­dert. Be­dan­ken möch­ten wir uns auch beim Lions Club, der Stadt Reut­lin­gen und der Jugendstiftung der Kreissparkasse Reutlingen für ihre freund­li­che Un­ter­stüt­zung.

Konzept

Ange­spro­chen wer­den Mäd­chen im Alter von 12 – 18 Jah­ren mit und ohne Behinderung, die sich zur Mentorin in den Bereichen Film, Computer und Pädagogik ausbilden lassen möchten. Die Aus­bil­dung ist kos­ten­los und sehr viel­fäl­tig. Wir möch­ten nicht nur Fach­kennt­nis­se leh­ren, son­dern auch einen Treff­punkt für Mäd­chen mit und ohne Be­hin­de­rung schaf­fen.

Nach einem ge­mein­sa­men Ein­füh­rungs­wo­chen­en­de ar­bei­ten un­se­re Men­to­rin­nen zu­sam­men an Pro­jek­ten und lei­ten ge­mein­sam mit einer päd­ago­gi­schen Fach­kraft Kurse an. Um die fach­li­che Aus­bil­dung zu un­ter­mau­ern, fin­det ein­mal pro Woche eine Dop­pel­stun­de Un­ter­richt statt, wo der Um­gang mit ver­schie­de­nen Com­pu­ter­pro­gram­men und der Vi­deo­ka­me­ra geübt wird. Päd­ago­gi­sche Ein­hei­ten und die Re­flek­ti­on über den ei­ge­nen Un­ter­richt un­ter­stüt­zen die Mäd­chen auf ihrem Weg zu einer guten An­lei­te­rin.

Gut zu wissen ist auch, dass die Ausbildung zur Mentorin in der Kulturwerkstatt e.V. in den Qualipass eingetragen werden kann und somit eine wunderbare Zusatzqualifikation für einen guten Start in Ausbildung und Studium bedeutet.

Verlauf

Im Ok­to­ber 2008 be­gan­nen 17 Mäd­chen mit und ohne Be­hin­de­rung ihre ein­jäh­ri­ge Aus­bil­dung zur Men­to­rin. Jede Woche kamen sie in den zweistündigen Unterricht und übten den Umgang mit verschiedenen Computerprogrammen oder lernten in Pädagogikstunden wie sie selbst Unterricht gestalten können, mit Gruppen arbeiten oder vor ihnen präsentieren.

Ein für die Mädchen besonders spannendes Projekt war der Videoworkshop, der sich über ein ganzes Wochenende erstreckte. Drehbuch, Regie, Schauspiel, Filmen, Tontechnik und Schnitt wurden gemeinsam gemeistert. Am Schluss hatten wir zwei tolle Filme, die auf einer richtigen Filmpremiere mit ca. 70 Gästen und leckerem Essen der Öffentlichkeit vorgestellt wurden.

SommerMedienSpektakel

Krönender Abschluss ihres Ausbildungsjahres war das SommerMedienSpektakel – ein Sommerferienprogramm nur für Mädchen im Alter von 7 bis 12 Jahren mit und ohne Behinderung.
Unsere Mentorinnen haben unter Anleitung die Organisation und Durchführung der Kurse selbst auf die Beine gestellt und viel Lob von ihren Teilnehmerinnen geerntet. Es fanden einwöchige Workshops zu den Themen Musik, Grafik und Filmproduktion statt. Die Mädchen wurden ihren Neigungen und Freundschaften entsprechend in 2er bis 4er Teams eingeteilt. Entscheidende Faktoren waren dabei auch die Gruppengröße und die Altersstufen der Teilnehmerinnen (7 bis 9 und 10 bis 12).

Zum Abschluss des ersten Ausbildungsjahres haben wir einen Ausflug ins Kinderfilmhaus nach Ludwigsburg gemacht und dort mit viel Spaß so Einiges gelernt.

Ab Okto­ber 2009 dürfen sie nun selbst Co-An­lei­te­rin­nen für die ihnen nachfolgenden Mäd­chen sein oder bei Workshops mitarbeiten.

Wer sich für den frisch gestarteten Tournus noch anmelden, weitere Informationen und Arbeitsproben sucht, wird auf der Webseite www.medienspektakel-rt.de fündig.