In den Win­ter­fe­ri­en konn­ten Kin­der in der Computerwerkstatt ler­nen, wie sie sich sicher im Inter­net bewe­gen. Gefah­ren im Inter­net lau­ern über­all, sei­en es Viren oder Tro­ja­ner, uner­wünsch­te ›Anma­che‹ in Chats oder die unbe­wuss­te Wei­ter­ga­be von per­sön­li­chen Daten. Die Kin­der lern­ten im Work­shop, wie wich­tig siche­re Kenn­wör­ter sind, den vor­sich­ti­gen Umgang mit per­sön­li­chen Daten, aber auch wel­che kind­ge­rech­ten Ange­bo­te es im Inter­net gibt

Beim Work­shop ›Krea­ti­ve Com­pu­ter­ar­beit‹ gab es eine Viel­zahl von Akti­vi­tä­ten. Die Teil­neh­mer erstell­ten eige­ne Visi­ten­kar­ten. Strich­männ­chen wur­den am Com­pu­ter in Sze­ne und Bewe­gung gesetzt und die fer­ti­gen Ani­ma­tio­nen kön­nen sich sehen las­sen. Die Mög­lich­keit einen eige­nen klei­nen Song am Rech­ner zu kom­po­nie­ren run­de­ten das Ange­bot ab.

Die Work­shops wur­den von der Stadt Reut­lin­gen im Rah­men von Jugend­Art geför­dert.

workshop