Kategorien
Aktionen Computerwerkstatt

Besuch aus Bouaké in der Kulturwerkstatt am 6. Juli 2010

bouakeHerr Couli­ba­ly und zwei sei­ner Schü­le­rIn­nen  aus Bouaké (Elfen­bein­küs­te)  besuch­ten die Kulturwerkstatt e.V. in Reut­lin­gen.

Herr Couli­ba­ly betreut einen der Com­pu­ter­räu­me, die durch den JGR-Spen­den­lauf 2008 in einer Schu­le in Bouaké ein­ge­rich­tet wer­den konn­ten.

Die Gäs­te aus Afri­ka nutz­ten die Gele­gen­heit,  sich mit den Fach­leu­ten der Computerwerkstatt aus­zu­tau­schen und zu bera­ten.

Kategorien
Computerwerkstatt Presse

Migranten den Weg ins Berufsleben ebnen 28/7/09

Koope­ra­ti­on Zusam­men­ar­beit von IB-Bil­dungs­zen­trum und Edu­ard-Spran­ger-Schu­le ermög­licht Abschluss

REUTLINGEN. Die Koope­ra­ti­on zwi­schen dem IB-Bil­dungs­zen­trum und der Edu­ard-Spran­ger-Schu­le Reut­lin­gen zeigt wei­ter Erfol­ge: Zum zwei­ten Mal wur­de eine Abschluss­klas­se »ins Leben ent­las­sen«. Die 15 jun­gen Migran­ten sind vor zwei bis drei Jah­ren aus zwölf ver­schie­de­nen Län­dern im Kreis Reut­lin­gen ange­kom­men. Nach dem ers­ten Sprach­kurs in der Vor­be­rei­tungs­klas­se der Edu­ard-Spran­ger-Schu­le stand den Jugend­li­chen der Weg in die Koope­ra­ti­ons­klas­se offen: Hier hat­ten sie in den ver­gan­ge­nen zwei Schul­jah­ren Gele­gen­heit, sich auf den Haupt­schul­ab­schluss vor­zu­be­rei­ten.
Im IB-Bil­dungs­zen­trum erhiel­ten sie außer­dem fach­prak­ti­schen Unter­richt in ver­schie­de­nen Berufs­fel­dern wie Gar­ten­bau, Holz oder Haus­wirt­schaft. Die Jugend­li­chen hat­ten in vie­len Pro­jek­ten, unter ande­rem in Zusam­men­ar­beit mit der Kulturwerkstatt, Gele­gen­heit, sich per­sön­lich und in der Grup­pe zu ent­wi­ckeln und gleich­zei­tig ihre neue Hei­mat unter kul­tu­rel­len oder sport­li­chen Aspek­ten bes­ser ken­nen zu ler­nen.

Kategorien
Musikwerkstatt Presse

Mögliche Grenzen musikalisch verwischen 11/06/05

MÜNSINGEN. Ein Instru­ment so rich­tig von Grund auf spie­len gelernt hat kei­ner der jun­gen Leu­te, die ein­mal die Woche zu Simon Mad­aus ins Jugend­haus »Can­ber­ra« ins Münsin­ger Kirch­tal kom­men. Den­noch ent­lo­cken sie der E-Gitar­re, dem Bass, Schlag­zeug und Key­board, die der Musi­ker aus der Reut­lin­ger Kulturwerkstatt jeweils don­ners­tags in sei­nem »Musik­mo­bil« zu den Pro­ben auf die Alb mit­bringt, längst die rich­ti­gen Töne, die zusam­men genom­men eine tol­le Musik erge­ben. Gemein­sa­me Musik zu machen, gilt für den ange­hen­den Diplom-Päd­ago­gen als mög­li­ches Erfolgs­re­zept für eine gelin­gen­de Inte­gra­ti­on. Denn bei den jun­gen Leu­ten, deren Bands mit auf sei­ne Initia­ti­ve hin ent­stan­den sind, han­delt es sich haupt­säch­lich um Spät­aus­sied­ler, die jetzt Gele­gen­heit haben, auch mal vor ein­hei­mi­schem Jugend­li­chen auf­zu­tre­ten und so leich­ter Anschluss zu fin­den, an das, was hier läuft.

Ori­gi­nal­ar­ti­kel erschie­nen am 11.06.2005 im Reut­lin­ger Gene­ral­an­zei­ger.

Kategorien
Computerwerkstatt Presse

Heimat vor der Kamera 17/12/04

Medi­en­pro­jekt - Schü­ler der Edu­ard-Spran­ger-Schu­le dre­hen einen Film zum The­ma »Hab­se­lig­kei­ten«

Kategorien
Musikwerkstatt Presse

Flotte Töne statt vieler Worte 3/7/03

REUTLINGEN. Als Ana­sta­sia, Nadesch­da, Vik­to­ria und Svet­la­na vor weni­gen Mona­ten aus Kasach­stan nach Reut­lin­gen kamen, war das für sie ein Sturz ins Boden­lo­se. Ohne Sprach­kennt­nis­se und ohne Freun­de, dafür mit aller­lei dif­fu­sen Hoff­nun­gen, Ängs­ten und Zwei­feln im Gepäck, »lan­de­ten« sie mit ihren Fami­li­en im Spät­aus­sied­ler- Über­gangs­heim, nicht wis­send, was die Zukunft brin­gen wird.

Rocki­ger Sound im »Haus der Jugend«. FOTO: MARKUS NIETHAMMER