Kategorien
Aktionen Mädchen Mixtape Musikwerkstatt

Mädchen Mix Tape: Seminar am 3. Juli 2015

Nach den Som­mer­fe­ri­en beginnt die 2. Pha­se des inklu­si­ven Mäd­chen-Men­to­rin­nen-Musik-Pro­jekts der Kulturwerkstatt e.V. Reut­lin­gen, dann wer­den Mäd­chen mit und ohne Behin­de­rung gemein­sam in einer Band spie­len.

Des­halb wur­den Hand­lungs­for­men, Metho­den und krea­ti­ve Ein­fäl­le gesam­melt und bespro­chen wie vor­ge­gan­gen wer­den kann, wenn es kniff­lig wird.

Die Mäd­chen war höchst kon­zen­triert bei der Sache und eine Teil­neh­me­rin mein­te: „so ruhig ist es nie in der Schu­le“.

Hier Anni­nas Bericht:

„Am Frei­tag, den 3.07.2015 fand das letz­te Block­se­mi­nar der Mäd­chen Mix­tape Grup­pen statt. Dabei dreh­te sich alles um das The­ma ’Inklu­si­on‹. Nach einer klei­nen Begrü­ßungs­run­de folg­te als Mun­ter­ma­cher das Lied „ Let’s twist again«, das wir zusam­men san­gen . Anschlie­ßend teil­ten wir uns in drei Grup­pen auf. Jede Grup­pe bekam einen Zet­tel auf dem ein Fall beschrie­ben war, der viel­leicht in den nächs­ten Mona­ten so oder so ähn­lich auf uns zu kom­men könn­te. Nun such­ten wir für die­se fik­ti­ven Situa­tio­nen eine Lösung, die wir dann im Ple­num vor­tru­gen und mit­ein­an­der bespra­chen. Nach einer klei­nen Pau­se sahen wir uns die Video­do­ku eines andern inklu­si­ven Pro­jek­tes an, um einen klei­nen Ein­druck davon zu bekom­men, wie sich unser Pro­jekt ab Okto­ber ent­wi­ckeln könn­te.“

mixtape

Kategorien
Aktionen Musikwerkstatt

„Mädchen Mix Tape – Wir leiten an!“

Am Sams­tag, den 21.03.2015 fand das zwei­te Block­se­mi­nar des inklu­si­ven Mäd­chen-Men­to­rin­nen-Musik-Pro­jek­tes statt. Dabei dreh­te sich alles um das The­ma „Metho­den der Anlei­tung“. Nach einer kur­zen Begrü­ßungs­run­de folg­te als Mun­ter­ma­cher und ers­te klei­ne rhyth­mi­sche Her­aus­for­de­rung eine Body­per­cus­sion. Anschlie­ßend ging es dann end­lich im Pro­be­raum zur Sache. In zwei Grup­pen wur­den die bereits vor­be­rei­te­ten eige­nen Songs ein­ge­übt und im Hin­blick auf die anste­hen­de gegen­sei­ti­ge Anlei­tung unter die Lupe genom­men.

Wer bringt wem was und vor allem wie bei? Wer behält den Gesamt­über­blick und koor­di­niert? Und wer zählt ein? Schnell wur­de den Mix­ta­pele­rin­nen klar, wie wich­tig es ist, die Rol­len klar zuzu­wei­sen. Nach­dem alle Ver­ant­wort­lich­kei­ten geklärt waren konn­ten sich die Mäd­chen in der Anlei­tung aus­pro­bie­ren. Wäh­rend die Ein­zel­in­stru­men­te und das was sie zu spie­len hat­ten schnell von Mäd­chen zu Mäd­chen ver­mit­telt war, gestal­te­te sich das Zusam­men­spiel etwas schwe­rer. Wie schafft man es, dass alle im glei­chen Tem­po gemein­sam anfan­gen, im rich­ti­gen Moment von der Stro­phe in den Refrain wech­seln, her­aus­zu­hö­ren, bei wem es klemmt und schließ­lich den Song been­den?

Der Schlüs­sel zum Erfolg: Die Geduld, den Über­blick und vor allem die Ner­ven bewah­ren!

Es wur­de auch deut­lich, dass in einer Band nicht allein die Ein­zel­leis­tung zählt. Wich­tig ist es, als Team zu agie­ren, auf­ein­an­der zu hören und die rich­ti­gen Abspra­chen mit allen Betei­lig­ten zu tref­fen. Am Ende ist dies bei­den Grup­pen pri­ma gelun­gen und gut­ge­laun­te und auf­ge­kratz­te Mix­tap­le­rin­nen ver­lie­ßen den Pro­be­raum.

IMG_6665 IMG_6801 IMG_6872

Kategorien
Fortbildung Musikwerkstatt

Lehrer geben eine glatte 1!

Rock und Rhyth­mik pur!– so hieß unse­re pra­xis­ori­en­tier­te Fort­bil­dung für Leh­rer, die am 15. Okto­ber 2012 bei uns im Haus der Jugend statt­fand.

Wir boten einen abwechs­lungs­rei­chen Mix: Alle genos­sen das gemein­sa­me Musik­ma­chen beim Drumcir­cle, bei Body­per­cus­sion, im Per­cus­sio­nen­sem­ble und natür­lich als Rock­band.
Wir ver­mit­tel­ten Metho­den, wie Grup­pen oder Klas­sen zum Klin­gen gebracht wer­den kön­nen. Als Höhe­punkt ent­wi­ckel­ten die Fort­bil­dungs­teil­neh­me­rIn­nen in zwei Klein­grup­pen eige­ne Rhyth­mus­ein­hei­ten, die prä­sen­tiert und gegen­sei­tig bei­gebracht wur­den.

Wir dan­ken den Teil­neh­me­rIn­nen für das dicke Lob wel­ches uns zuteil wur­de und freu­en uns natür­lich über die Begeis­te­rung mit der alle mit­ge­macht haben!

Die Fort­bil­dung war eine Koope­ra­ti­on zwi­schen der Kulturwerkstatt e.V. dem Schul­amt Tübin­gen und des Pop­bü­ros Neckar-Alb.