Inte­gra­ti­on - Die Reut­lin­ger Band »Soul­hos­sas« ist jetzt auf dem Online-Musik­sen­der »Tunespoon« zu sehen

VON GERHARD SCHINDLER

REUTLINGEN. Rund um Reut­lin­gen sind sie in den letz­ten bei­den Jah­ren öfter auf­ge­tre­ten, jetzt spie­len sie vor der gan­zen Welt. Seit ges­tern ist die Reut­lin­ger Band »Soul­hos­sas« auf dem Inter­net-Musik­sen­der »Tunespoon.tv« zu sehen. Die inte­gra­ti­ve Com­bo aus vier Geis­tig­be­hin­der­ten und zwei Coa­ches der Reut­lin­ger Musikwerkstatt hat dazu eigens einen Video-Clip gedreht.

SoulhossasLive eine Stim­mungs­band, im Video bana­nen­ver­ses­sen, die Soul­hos­sas (von links): Manu­el Hubat­schek (Key­board), Felix Schwei­gert (Gitar­re), Harald Beck (Gesang). Mathi­as Stöckl (Schlag­zeug), Big­gi Neu­ge­bau­er (Gitar­re) und Micha­el Bach (Bass). FOTO: SCHINDLER

Es war ein rich­tig gro­ßer Event: »Die legen­dä­ren, ein­zig­ar­ti­gen Soul­hos­sas«, wie sie ange­sagt wur­den, prä­sen­tier­ten das Video zu ihrer »Bana­nen­bal­la­de« am Sams­tag­abend im Haus der Jugend. Weit über 100 Gäs­te jeden Alters und jeder - Ver­fas­sung vie­le waren mit dem Roll-stuhl gekom­men - dräng­ten sich im Café Pinn­wand, um bei der Pre­mie­re dabei zu sein. Ent­spre­chend aus­ge­las­sen war die Stim­mung, als die Band danach noch ei-ne gute Stun­de live spiel­te.

Zuerst mal richtig »live«

Zuvor hat­ten bereits die bei­den Musikwerkstatt-Grup­pen »Black Angels«, jun­ge Spät­aus­sied­le­rin­nen, und »Abnor­mal«, Behin­der­te der Kör­per­be­hin­der­ten­för­de­rung Neckar-Alb, das Publi­kum ein­ge­stimmt. Manu­el Hubat­schek ist auf der Büh­ne der ruhigs­te der sechs Soul­hos­sas. Mit Jackett und Flie­ge steht der gro­ße jun­ge Mann hin­ter dem Key­board und lächelt ver­gnügt in sich hin­ein. Doch auf dem neu­en Video steht er im Mit­tel­punkt, denn die Bana­nen­bal­la­de han­delt von ihm.

»Auf Manu­els Kopf wächst ein Bana­nen­baum«, beginnt die ers­te Stro­phe, »noch sieht man den Bana­nen­baum kaum. Wir gie­ßen den Manu­el jeden Tag, aber nur so viel er mag.« Wie alle Stü­cke der Soul­hos­sas, ist auch die Bana­nen­bal­la­de in den diens­täg­li­chen Pro­ben gemein­sam ent­wi­ckelt wor­den. »In der Band wird sehr viel Spaß gemacht«, berich­tet Manu­el Hubat­schek fröh­lich, »und durch Spä­ße ent­ste­hen dann sol­che Tex­te.«

Mathias haut das Schlagzeug

Front­mann Harald Beck singt auch dies­mal, Felix Schwei­gert und Big­gi Neu­ge­bau­er spie­len Gitar­re, Micha­el Bach den Bass, und Mathi­as Stöckl haut das Schlag­zeug. Dass dar­aus ein Video wur­de, hat die Band einer Grup­pe von Medi­en­in­for­ma­tik-Stu­den­ten der Fach­hoch­schu­le Furt­wan­gen zu ver­dan­ken. Mit Albrecht Schä­fer-Schön­thal, Pro­fes­sor im Fach­be­reich Digi­ta­le Medi­en, haben die sechs Stu­dis als Jah­res­pro­jekt den Inter­net-Musik­sen­der »Tunespoon.tv« ins Leben geru­fen.

Testbetrieb seit November

Seit Novem­ber lief das digi­ta­le Musik­fern­se­hen im Test­be­trieb, ges­tern Nach­mit­tag wur­de das regu­lä­re Pro­gramm geschal­tet. »Wir wol­len eine Online-Alter­na­ti­ve zu dem ein­di­men­sio­na­len Pro­gramm von MTV und Viva sein«, erklärt Johan­nes Wag­ner aus Reut­lin­gen.

Nicht Chart-Erfolg oder Markt­po­ten­zi­al zäh­len als Sen­de­kri­te­ri­en, son­dern Krea­ti­vi­tät und Ori­gi­na­li­tät. Dort fin­den die Soul­hos­sas jetzt einen Platz neben »Depe­che Mode«, »Wir sind Hel­den« und zahl­rei­chen unbe­kann­te­ren Bands aus ganz Deutsch­land. »Wir haben jetzt 250 Titel in der Rota­ti­on«, so Wag­ner. Die lau­fen ent­we­der in The­mensen­dun­gen oder nach Zuschau­er­wunsch. Die »Bana­nen­bal­la­de« haben die­sel­ben Stu­den­ten in beweg­te Bil­der umge­setzt.

Mit zehn Jugend­li­chen des Reut­lin­ger Ver­eins Media­kids und unter­stützt von der Lan­des­ver­ei­ni­gung für kul­tu­rel­le Jugend­bil­dung haben die Medi­en­in­for­ma­ti­ker in der Stutt­gar­ter Wil­hel­ma, im Bota­ni­schen Gar­ten von Tübin­gen und im Reut­lin­ger Haus der Jugend gedreht. »Wir woll­ten ganz spe­zi­ell die­ser Band die­se Chan­ce geben, die mit ihren beson­de­ren Fähig­kei­ten und Han­di­caps sonst über­haupt kei­ne Chan­ce hat, nach drau­ßen in die Musik­welt zu gelan­gen«, erklärt Petra Her­man­sa von Media­kids.

Von Okto­ber bis Dezem­ber wur­de an dem Clip gear­bei­tet, einen Ter­min im Karls­ru­her Zen­trum für Kunst und Medi­en inklu­si­ve: Dort dreh­ten die Stu­den­ten mit den Soul­hos­sas die Pas­sa­ge, in der auf Manu­els Kopf eine ani­mier­te Pal­me aus Knet­mas­se wächst, auf der die gan­ze Band im Zwer­gen­for­mat spielt. Doch auf dem Video will sich die rüh­ri­ge Grup­pe längst nicht aus­ru­hen.

Singen für Fußballer

Musikwerkstatt-Mit­ar­bei­te­rin Big­gi Neu­ge­bau­er hat bereits das nächs­te Ziel vor Augen: »Wir wol­len uns mit dem Film bewer­ben, um bei der ers­ten Welt­meis­ter­schaft behin­der­ter Fuß­bal­ler 2006 in Köln zu spie­len.« Wenn die Aus­wahl­kom­mis­si­on den Bana­nen­hu­mor der Reut­lin­ger teilt, ste­hen die Chan­cen für die Soul­hos­sas gar nicht schlecht.

Ori­gi­nal­ar­ti­kel erschie­nen am 18.01.2005 im Reut­lin­ger Gene­ral­an­zei­ger.