Als „Schu­le ohne Ras­sis­mus – Schu­le mit Cou­ra­ge“ möch­te sich das Fried­rich List Gym­na­si­um auf sein Leit­bild besin­nen. Das nahm sich MENTOR zum Anlass, um mit den Kin­dern der sieb­ten Klas­sen über das The­ma Viel­falt zu spre­chen. Der drit­te Satz des Leit­bil­des »Wir neh­men Unter­schie­de als Berei­che­rung wahr.« wur­de so zum Mot­to der dies­jäh­ri­gen Koope­ra­ti­on.

Bei einem Plan­spiel, in dem es um die Knapp­heit von Res­sour­cen, die Mög­lich­keit von Teil­ha­be und die Ver­hand­lung unter­schied­li­cher Inter­es­sen ging, wur­den gemein­sa­me Erfah­run­gen gesam­melt. Anschlie­ßend wur­de nach­ge­dacht, dis­ku­tiert und in Klein­grup­pen über­legt, wie man ein bild­li­ches Zei­chen gegen Aus­gren­zung set­zen kann. Die ent­stan­de­nen Foto­ar­bei­ten der Schüler*innen wer­den in einer digi­ta­len Aus­stel­lung auf der Schul­home­page gesam­melt und damit zu öffent­lich gesetz­ten Zei­chen für Viel­falt. Den Abschluss des Pro­jek­tes bil­de­te ein gemein­sa­mer Besuch der Yunus Emre Moschee.