PostHeaderIcon Willkommen in der Kulturwerkstatt

Die Kulturwerkstatt e.V. Reut­lin­gen arbei­tet gemein­nüt­zig und befin­det sich im Haus der Jugend im Her­zen von Reut­lin­gen. Wir wer­den von der Stadt Reut­lin­gen, dem Land­kreis Reut­lin­gen und vie­len wei­te­ren Zuschuss­ge­bern geför­dert. Vie­len Dank dafür!

Unse­re Ein­rich­tung steht für krea­ti­ve Jugend­kul­tur­ar­beit, Jugend­hil­fe und Jugend­so­zi­al­ar­beit in und um Reut­lin­gen. Wir bie­ten in den Berei­chen Musik, Com­pu­ter und Medi­en inno­va­ti­ve Pro­jek­te, viel­fäl­ti­ge Schul­ko­ope­ra­tio­nen und inter­es­san­te Ange­bo­te für Kin­der, Jugend­li­che und Erwach­se­ne mit und ohne Behin­de­rung an.

Wir wün­schen viel Spaß bei Ihrem Besuch auf unse­ren Sei­ten und bedan­ken uns ganz herz­lich für Ihr Inter­es­se an unse­rer Arbeit.

PostHeaderIcon Rein theoretisch…?

Dr. Marc Coester 1. Vorstand

Prof. Dr. Marc Coes­ter
Vor­stands­vor­sit­zen­der
Kulturwerkstatt e.V.

War­um machen wir eigent­lich, was wir machen? Kon­kre­ter: war­um bie­tet die Kulturwerkstatt e.V. Reut­lin­gen seit 1984 in den Berei­chen Musik, Com­pu­ter und Medi­en Pro­jek­te im Rah­men einer Jugend­kul­tur­ar­beit, Jugend­hil­fe und Jugend­so­zi­al­ar­beit an? Die Fra­ge erscheint auf den ers­ten Blick unnö­tig, da Arbeit, die sozi­al ist, d.h. ihren Dienst an der Gesell­schaft tut, per se immer rich­tig und wich­tig erscheint. Auf den zwei­ten Blick steckt dahin­ter aller­dings der Anspruch, dass eine Unter­neh­mung, mög­lichst bevor die­se beginnt, ihre theo­re­ti­schen Grund­la­gen ken­nen soll­te. Theo­ri­en bil­den die Vor­aus­set­zun­gen für prak­ti­sches Han­deln, sind gleich­zei­tig aller­dings nicht unab­hän­gig von der Pra­xis zu sehen. Es soll­te also ein dia­lek­ti­sches, wech­sel­sei­ti­ges, wert­schät­zen­des und ergän­zen­des Ver­hält­nis von Theo­rie und Pra­xis bestehen, was aller­dings in der Lebens­wirk­lich­keit von Praktiker/innen und Theoretiker/innen bzw. Wissenschaftler/innen häu­fig miss­ach­tet wird. Zu groß erschei­nen die Rea­li­tä­ten und Grä­ben zwi­schen bei­den Wel­ten, was im fol­gen­den Aus­spruch poin­tiert dar­ge­stellt wird: Theo­rie ist, wenn jeder alles weiß, aber nichts funk­tio­niert - Pra­xis ist, wenn alles funk­tio­niert und kei­ner weiß war­um. Dar­in schwin­gen die Kli­schees der ver­kopf­ten, rea­li­täts-, lebens­fer­nen und über­heb­li­chen Wis­sen­schaft sowie einer igno­ran­ten, ein­di­men­sio­na­len und nai­ven Pra­xis kräf­tig mit. Gleich­zei­tig wird deut­lich, dass eine Spal­tung und Abkap­se­lung von Theo­rie und Pra­xis am Ende nicht nur nicht befrie­di­gend erscheint, son­dern auch zum Schei­tern ver­ur­teilt ist.

»Wei­ter lesen

PostHeaderIcon Sichtbar engagiert

Für die dies­jäh­ri­ge zam­mà-Aus­ga­be wur­den unse­re Mul­ti­pli­ka­to­rin­nen des Modell­pro­jekts „MENTOR – Mit­ein­an­der für Enga­ge­ment, Tole­ranz und Respekt“ inter­viewt. Wir freu­en uns über das Inter­es­se an unse­rer Arbeit im Bereich Anti­dis­kri­mi­nie­rung und Extre­mis­mus­prä­ven­ti­on und wün­schen viel Ver­gnü­gen beim Lesen.

PostHeaderIcon Grooviger Winterbazar an der Eduard-Spranger Schule Reutlingen

Am 29.11.2019 gab es den ers­ten Auf­tritt einer Trom­mel­grup­pe von unse­rem „Du klingst so gut“ Nach­fol­ge­pro­jekt. Das Pro­jekt wur­de um noch­mals zwei Jah­re ver­län­gert. Dar­über freu­en sich die Teilnehmer*innen und die Mitarbeiter*innen sehr!

Das ers­te sicht- und hör­ba­re Zei­chen bil­de­te die Trom­mel­grup­pe der Vor­be­rei­tungs­klas­se 2 an der Schu­le. Die Edu­ard- Spran­ger Schu­le wur­de mit in das Pro­jekt auf­ge­nom­men. Es war viel los im Foy­er der Schu­le, das Publi­kum klatsch­te begeis­tert mit. Spon­tan über­nam ein Teil­neh­mer des letz­ten Pro­jek­tes einen Solo­part! Das war natür­lich der Knal­ler, zumal die Trom­mel­grup­pe der ein­zi­ge musi­ka­li­sche Bei­trag beim Win­ter­ba­zar war!

Das Pro­jekt ist geför­dert von

PostHeaderIcon Oriental Meets Rock

Am 23.11.2019 lud das Epp­le­haus in Tübin­gen zum gro­ßen »Inklu­si­ons­/­In­te­gra­ti­ons-Abend« ein. Die Kulturwerkstatt e.V. war mit ihrem Pro­jekt »Zwi­schen­tö­ne« dabei und berei­cher­te den Abend mit drei Bands. Die „Rock­socks“, „Paper­birds“ und „City in the Gala­xy“ brach­ten die Büh­ne und das Publi­kum zum Beben. Unse­re Bands hat­ten mega viel Spaß und waren sehr dank­bar, bei so einem Event dabei sein zu dür­fen.

Das Pro­jekt »Zwi­schen­tö­ne« ist geför­dert von

PostHeaderIcon Inklusion in der Eislinger Stadthalle: Das MultiTon-Festival

Inklu­si­on soll­te bei die­sem Fes­ti­val am 09.11.2019 leben­dig und erleb­bar gemacht wer­den- und das hat wun­der­bar geklappt. Am Bes­ten funk­tio­niert das näm­lich über die Musik, denn die ver­ste­hen alle Men­schen.
Neben einer eige­nen Band des Orga­ni­sa­ti­ons­teams tra­ten regio­na­le inklu­si­ve Grup­pen wie »Staub­stumm« der Stif­tung Haus Lin­den­hof, »Human Ali­ens« der Niko­laus­pfle­ge in Stutt­gart, »Expe­ri­men­to« vom Berufs­bil­dungs­werk Waib­lin­gen und eine unse­rer Bands, »City in the Gala­xy«, auf. Die Büh­ne war genau­so groß wie die Auf­re­gung und Freu­de. Als die »Citys« anfin­gen zu rocken, gab es Bewe­gung bei den Zuhörer*innen: Es wur­de getanzt, was das Zeug hielt: Über eine drei­vier­tel Stun­de gab es Reut­lin­ger Sound mit viel Applaus aus der Eis­lin­ger Stadt­hal­le.
Wir bedan­ken uns ganz herz­lich für die Ein­la­dung nach Eis­lin­gen bei den Organisator*innen des über­aus gelun­ge­nen Fes­ti­vals und grü­ßen die ande­ren Bands, die mit uns die Büh­ne teil­ten.
Die Band City in the Gala­xy ist eine Band des Pro­jekts »Zwi­schen­tö­ne«, geför­dert von der Akti­on Mensch.


PostHeaderIcon Jugendstiftung der Kreissparkasse unterstützt Trommelprojekte

Die Jugend­stif­tung der Kreis­spar­kas­se för­dert 2019 Trom­mel-Pro­jek­te an der Min­na-Specht-Gemein­schafts­schu­le und an der Erich-Käst­ner-Schu­le, durch­führt von der Kulturwerkstatt e.V.
Wir freu­en und bedan­ken uns!

link zu GEA-Arti­kel

PostHeaderIcon Bandjubiläum: 10 Jahre »Brennwert«

Am 25.10.2019 spiel­ten unse­re »Brenn­wert­ler« beim Abschluß des dies­jäh­ri­gen Bosch-Pro­jekts in der Drei­fürs­ten­stein­schu­le Mös­sin­gen. Ein paar unse­rer Musiker*innen waren frü­her selbst dort Schüler*innen und freu­ten sich schon lan­ge auf die­sen Tag. Es muss­ten zwar eini­ge Musiker*innen Urlaub neh­men, denn der Auf­tritt fand vor­mit­tags statt, aber es hat sich gelohnt!
Drei mal zwei Songs wur­den zwi­schen den Pro­jekt­vor­stel­lun­gen der Schüler*innen vor viel Publi­kum prä­sen­tiert. Druck­frisch gelie­fer­te Brenn­wert-T-Shirts wur­den außer­dem an die Künstler*innen ver­teilt und hat­ten sogleich ihren ers­ten Ein­satz. 10 Jah­re »Brenn­wert« im Jah­re 2019 - das muss gefei­ert wer­den! Wir dan­ken Fami­lie Not­ter viel­mals für die Spen­de der T-Shirts und den Organisator*innen der Drei­fürs­ten­stein­schu­le für die tol­le Auf­tritts­mög­lich­keit.

»Brenn­wert« ist eine Band des Pro­jek­tes »Zwi­schen­tö­ne«, geför­dert von der Akti­on Mensch

Offener Medientreff für Kids
Unser Modellprojekt MENTOR
MENTOR - Miteinander für Engagement, Toleranz und Respekt
Mädchenmusikprojekt
Musaik
Partnerstimmen
»Die »Steinis« können schon auf mehrere Auftritte und Zeitungsartikel mit Bild zurückblicken. Das stärkt das Selbstbewusstsein und macht stolz als Gruppe so erfolgreich zu sein.«
Prof. Dr. Petra Groß-Kosche, Reutlingen
Suche
Kontakt

Kulturwerkstatt e.V.

Museumstraße 7
72764 Reutlingen

Tel.: 07121-334071
Fax: 07121-370829
E-Mail senden

Gig Kalender